Teilen
Hoch im Nordwesten Dänemarks liegt an der Nordsee das beschauliche Städtchen Lökken. Lökken blickt auf eine Geschichte zurück, die seit jeher von Seehandel und Fischerei geprägt war. Leuchtturm, Mole, Fischerhäuschen und Boote erinnern auch heute noch daran.

Für jeden das geeignete Ferienprogramm: Lökken

Nach der Ankunft heißt es dann sicher gleich: "Ab an den Strand!" Lökken bietet seinen Besuchern einen zehn Kilometer langen Sandstrand, 485 weiße Badehäuschen machen die Postkartenidylle perfekt. Dünen, Wiesen und Wälder prägen das Landschaftsbild in und um Lökken. Im Sommer zieht ein Sandburgenwettbewerb zahlreiche Besucher an und Kinder freuen sich über einen Spielplatz und eine Minigolfbahn.

Wer die Umgebung erkunden möchte, kann dies zu Fuß oder auf dem Fahrrad tun. Das passende Fahrrad für Groß und Klein gibt es beim Fahrradverleih. Bei schlechtem Wetter wäre ein Besuch im Erlebnisbad eine geeignete Alternative. Tropenfeeling im warmen Becken, Wasserrutsche und Strömungskanal sorgen für Spaß mit den Kindern. Lust auf Bowling, Paintball oder Gokarts? Im Action House kein Problem. Diverse Reitschulen bieten Reitausflüge für Anfänger und Fortgeschrittene, bei denen das größte Glück der Erde mit Meerblick genossen werden kann.

Wer Einkaufsbummel liebt, findet im Zentrum um den Marktplatz ein breites Angebot. Läden und Boutiquen sind das ganze Jahr über an sieben Tagen in der Woche geöffnet. Restaurants, Cafés und Eisdielen laden in der Fußgängerzone und in den vielen kleinen Gassen zum Verweilen ein. Wer Fisch liebt, findet in Lökken zahlreiche Fischrestaurants oder kauft seinen Fisch am besten gleich fangfrisch vom Kutter. Während der Sommersaison ist der Mittwoch ein besonderer Tag. Tagsüber gibt es einen Wochenmarkt, abends haben die Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet, während gleichzeitig ein Flohmarkt zum Besuch einlädt.

Als wirklich einzigartig und faszinierend wird sich für jeden Besucher ein Ausflug zur Wanderdüne Rubjerg Knude und zum Leuchtturm herausstellen. Beeindruckend sind allein schon ihre Ausmaße. 400 Meter breit ist sie, 1.900 Meter lang und bis zu 100 Meter hoch. Europarekord! Zur Meerseite hin fällt sie steil ab. Jedes Jahr wandert sie gleich mehrere Meter. Was wohl passiert, wenn ein 23 Meter hoher Leuchtturm im Weg steht? Seit 1900 schickte der Leuchtturm von Lökken alle 30 Sekunden ein Signal hinaus auf das Meer, das Seeleute bis zu einer Entfernung von 42 Kilometern sehen konnten. Gebaut worden war er auf einer drei Meter hohen Düne. Doch dann kam Rubjerg Knude und brachte so viel Sand mit, dass der Leuchtturm vom Meer aus nicht mehr zu sehen war. Heute hat die Düne den Leuchtturm zwar hinter sich gelassen, jedoch rückt die Abbruchkante unaufhörlich näher. Grund genug, bei einem Picknick den berühmtesten Leuchtturm Jütlands zu bewundern, bevor er im Jahr 2020 endgültig in die Nordsee stürzen wird.

Und was könnte für Kinder nach Strand, Eis, Schwimmbad, Action, Reitausflug, Wanderdüne und einem ganz besonderen Leuchtturm noch das Tüpfelchen auf dem "i" sein? Lökken hat eine eigene Bonbonfabrik! Nach alter Tradition werden hier Bonbons von Hand hergestellt. Ein Tütchen bunte Bonbons ist sicher ein schönes Mitbringsel und eine süße Erinnerung an einen schönen Urlaub im Ferienhaus in Lökken.