Teilen
Sommerodde ist das perfekte Reiseziel für einen Familienurlaub auf der Insel Bornholm. Die Lage zwischen Strand und Wald ist ideal für Familien, die sich für Outdooraktivitäten begeistern und die Natur lieben. Es locken zudem familienfreundliche Attraktionen und interessante Sehenswürdigkeiten.

Erholsamer Urlaub in Sommerodde im Süden der Insel Bornholm

Ruhig und idyllisch an der Südküste der dänischen Insel Bornholm gelegen ist das Feriengebiet Sommerodde ein traumhaftes Ferienziel für Familien. Zwischen Slusegardens und Mölle gelegen liegt das Gebiet eingebettet zwischen Strand und Wald an der Südspitze der Insel. Familien die sich für ein Ferienhaus in Sommerodde entscheiden, können hier umgeben von Dünen ihren Urlaub verleben.

Besonders diese kinderfreundliche Umgebung macht Sommerodde zu einem der beliebtesten Feriengebiete auf Bornholm. Hier können Kinder problemlos spielen, toben und die herrliche Naturlandschaft als Abenteuerspielplatz nutzen. Da das Gebiet recht weitläufig ist und nicht eng bebaut, fällt es hier auch leicht, sich zu entspannen und Familien können hier eine fast schon friedvolle Ruhe genießen und den Stress des Alltags hinter sich lassen.

Der feinsandige Strand an der Südspitze Bornholms lädt nicht nur zum Baden und Entspannen ein, sondern auch Strandspaziergänge sind hier ein wahres Vergnügen. Familien mit Kindern können hier unbeschwert das kühle Nass genießen und einen unbeschwerten Tag am Strand verleben.

Doch auch abseits des Sandstrandes ist die Küste Bornholm sehr schön. Die felsigen Küstenabschnitte sind durchaus reizvoll und so lohnt sich eine Küstenwanderung oder auch eine Radtour entlang der Küste. Mit einem Radwegnetz, welches über 230 km umfasst, ist Bornholm ein wahres Paradies für Radfahrer. Viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen lassen sich von Sommerodde aus mit dem Fahrrad gut erreichen und so lohnt es sich einen Blick auf das gut verzweigte Wegenetz zu werfen.

Nur wenige Kilometer von Sommerodde entfernt liegt die schöne Stadt Nexö. Hier bieten sich herrliche Einkaufsmöglichkeiten und es locken zahlreiche Restaurants und Cafés. Besonders schön ist ein Besuch im lebhaften Fischereihafen der Stadt, denn hier lässt sich das maritime Flair der Insel besonders gut genießen. Doch die Stadt ist auch für ihre Gals- und Keramikkunsthandwerker bekannt und so lohnt es sich auch die eine oder andere Werkstatt zu besuchen.

Wer sich für die Geschichte der Insel und der Stadt Nexö interessiert, findet direkt im Hafen das Stadtmuseum, welches in einem historischen Lagerhaus aus dem Jahr 1796 untergebracht ist. Ebenso interessant ist ein Besuch im Eisenbahnmuseum, welches ebenfalls am Hafen der Stadt liegt. Idyllischer geht es im Schmetterlingspark am Rande der Stadt zu. Wer durch das große Tropenhaus schlendert, wird von unzähligen tropischen Schmetterlingen umschwirrt.

Für Familien empfiehlt sich auch ein Besuch des Middelaldercenter of Stangevej. Das Freilichtmuseum präsentiert eine authentisch rekonstruierte mittelalterliche Siedlung mit Schauwerkstätten. Nah Skarpeskade im Inselinneren lohnt auch der Besuch der Greifvogelshow, die bei schlechtem Wetter auch in einer Halle stattfindet. Bei Segenvej findet sich zudem die Trabrennbahn der Insel, die als kleinste Trabrennbahn der Welt in jedem Fall einen Besuch wert ist.

Kulturinteressierte Familien sollten unbedingt auch einen Ausflug nach Svanekegaarden einplanen. Das Kulturzentrum der Insel ist in einem schönen alten Kaufmannshof untergebracht und bietet auch Veranstaltungen für Kinder.