Teilen
Der traumhaft gelegene Urlaubsort Sömarken ist als ruhiges und kinderfreundliches Feriengebiet ein Paradies für aktive Familien. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, kinderfreundliche Strände und die einzigartige Naturlandschaft Bornholms lassen Lust auf Outdooraktivitäten aufkommen.

Ruhige Urlaubstage in kinderfreundlichem Umfeld in Sömarken

An der Südküste der dänischen Insel Bornholm liegt das zauberhafte Urlaubsgebiet Sömarken. Rund um das schöne und authentische Fischerdorf liegen die Ferienhäuser von Sömarken. Familien, die sich für ein Ferienhaus in Sömarken entscheiden, können hier ein sehr idyllisches Umfeld genießen und die reizvolle Umgebung erkunden.

In Sömarken finden sich familienfreundliche Restaurants und im kleinen Hafen findet sich die örtliche Bakka-Räucherei. Einkäufe können im nahe gelegenen Dorf Pedersker getätigt werden. Für einen größeren Einkaufsbummel lohnt sich ein Ausflug in die gut 11 km entfernte Hafenstadt Nexö. Die Stadt bietet eine große Auswahl an Restaurants und gemütlichen Cafés. Wer hier durch die Straßen geht, wird von den alten Kaufmannshöfen ebenso begeistert sein, wie vom schönen Hafen der Stadt. Zudem lockt Nexö auch mit einigen Museen und Galerien, sodass sich ein Besuch der Stadt in vielerlei Hinsicht als lohnenswert erweist.

Der von Dünen umgebene Strand von Östre und Veste Sömark ist sehr idyllisch und eher ruhig. Hier lässt sich die Natur genießen und auch Baden ist problemlos möglich. Jedoch wird das Wasser schnell tiefer, sodass der grobsandige Strand für Familien mit älteren Kindern sehr schön ist. Aber auch die kinderfreundlichen Strände der Insel sind schnell erreicht. Besonders beliebt ist der Balka Strand bei Nexö, der mit einem Kiosk und der Möglichkeit Tretboote und Tauchausrüstung zu leihen überzeugt. Genauso kinderfreundlich wie der Balka Strand ist der näher gelegene Dueodde Strand, der zu den besten Stränden Europas zählt. Der strahlend weiße Sand ist hier besonders fein und das klare Wasser ist seicht und mit vielen Sandbänken durchzogen, sodass Kinder hier unbeschwert spielen können.

An kälteren Tagen laden die Strände der Insel auch zu langen Spaziergängen ein und auch die felsigen Küstenabschnitte sind sehr reizvoll, denn hier lassen sich zerklüftete Felsformationen bewundern und die Natur zeigt sich hier von einer etwas raueren Seite.

Abseits der Strände locken die herrlichen Naturgebiete Bornholms. Direkt bei Sömarken liegt ein Naturschutzgebiet, sodass es sich hier lohnt, durch die heidebedeckten Dünen und die zauberhaften Waldabschnitte zu wandern.

Auf der Insel findet sich zudem ein 250 km umfassendes Fahrradwegenetz, sodass auch Familienradtouren sehr beliebt sind. Fahrräder können direkt vor Ort angemietet werden. Rund um Sömarken finden sich zudem schöne Angelplätze und an den felsigen Küstenabschnitten lassen sich zahlreiche Vogelarten beobachten.

Familien können zudem in Sömarken Minigolf spielen oder den Golfplatz bei Dueodde besuchen. Eine der Attraktionen der Ferienregion ist die denkmalgeschützte Wassermühle Slusegaard. Ebenfalls sehenswert ist das Forellenhaus Örredhus aus dem Jahre 1800. Wer eine atemberaubende Aussicht genießen möchte, sollte den weißen Leuchtturm von Dueodde besuchen. Der 45 m hohe Leuchtturm ist der höchste des Nordens und von der Aussichtsplattform lässt sich bei gutem Wetter bis zur schwedischen Küste blicken.

Ein schönes Erlebnis ist auch der Besuch des beliebten Schmetterlingsparks etwas außerhalb von Nexö. Hier lassen sich tropische Schmetterlinge und Falter in einer großen Vielzahl bewundern.