Teilen
Das kleine Fischerdorf Sandvig bietet eine familienfreundliche Umgebung für einen naturnahen Urlaub. Rund um das Fischerdorf locken die landschaftlichen Besonderheiten Bornholms. Familien können hier Outdooraktivitäten genießen oder sich von den Inselsehenswürdigkeiten verzaubern lassen.

Sandvig – Familienurlaubsort auf der Nordspitze Bornholms

Sandvig ist ein gemütlicher Ort und liegt idyllisch in der gleichnamigen Bucht an der Nordspitze der dänischen Felseninsel Bornholm. Der einstige Fischerort ist auch heute noch von alten Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen und Steinwällen geprägt. Besonders schön ist auch der kleine, aber stimmungsvolle Hafen. Mit einer zauberhaften Strandpromenade, exzellenten Restaurants, schönen Cafés und Galerien ist Sandvig ein perfekter Ferienort, an dem sofort Urlaubsfeeling aufkommt.

Für Familien empfiehlt sich die Anmietung von einem Ferienhaus in Sandvig, denn von hier aus sind auch die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel gut zu erreichen. Tägliche Einkäufe sind in Sandvig auch unproblematisch, denn der Ort bietet gute Einkaufsmöglichkeiten und so ist auch ein kleiner Einkaufsbummel jeder Zeit möglich.

Bei einem Spaziergang durch den Ort lohnt es sich, hinauf zum Hammerodde Fyr zu gehen und die herrliche Aussicht zu genießen, die bei gutem Wetter bis an die schwedische Küste reicht.

Die Nordküste Bornholms ist eher von Felsen geprägt, dennoch finden sich hier malerische Badestellen. Besonders die Bucht von Sandvig begeistert, denn es handelt sich hier um einen sandigen Küstenabschnitt, der zum Baden und Entspannen einlädt. Der Ostseestrand ist von grünen Hügeln und Klippen umgeben, was für eine reizvolle Atmosphäre sorgt. Da der Badestrand recht breit ist, stört es auch nicht, wenn gespielt wird, sodass sich Familien am Strand von Sandvig rundum wohlfühlen können.

An Sandvig grenzt auch das Naturschutzgebiet Hammerknuden mit herrlichen Hügeln, die mit Heide bewachsen sind, Hügeln, einem See und Granitfelsen. Um die herrliche Umgebung in ihrer gesamten Schönheit erfassen zu können, lohnen sich lange Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren. Ornithologen sollten das Gebiet südlich des Ferienortes erkunden, denn hier findet sich der Vogelfelsen Mulekleven.

Grundsätzlich sind Touren entlang der Küste sehr interessant, denn hier finden sich zerklüftete Felsformationen, schöne Grotten, faszinierende Höhlen und wundervolle Aussichtspunkte.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählt die Burgruine Hammershus, die nur wenige Kilometer von Sandvig entfernt liegt. Die heute unter Denkmalschutz stehende Ruine ist bereits seit 1745 unbewohnt. Es handelt sich bei der Burgruine um die größte Nordeuropas. Da sich die Burg auf einer 74 m hohen Klippe befindet, lässt sich bei einem Besuch eine fantastische Aussicht zu genießen. Ebenfalls interessant ist ein Besuch in Allinge, denn hier findet sich eine Räucherei, die auch heute noch nach alter Tradition Fisch räuchert.

Nur 3 km von Sandvig entfernt lockt zudem das Moselökkens Steinbruchmuseum. Besonders beliebt bei Familien ist auch ein Ausflug in das Middelaldercentret bei Gudhjem. Hier wird ein mittelalterlicher Ort inklusive Schmiede, Burgplatz, Wassermühle, Bewohnern und vielem mehr präsentiert, sodass ein Besuch ein beeindruckendes Erlebnis ist.

Spaß für die ganze Familie verspricht hingegen das Joboland Brändesgaardshaven. Der Natur- und Vergnügungspark bietet eine perfekte Mischung an möglichen Aktivitäten und ist besonders schön gestaltet. Doch letztlich ist es die natürliche Schönheit Nordbornholms, die einen Urlaub auf der Insel zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.