Teilen
Im Norden der Insel Römö liegt die Feriensiedlung Toftum. Umgeben von einer herrlichen Plantage ist Toftum ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Radtouren und Outdooraktivitäten. Zudem lockt die Insel mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die für einen kurzweiligen Aufenthalt sorgen.

Ein ruhiger, einladender und sehr familienfreundlicher Ort

Von Heide- und Waldflächen umgeben ist Toftum der perfekte Ausgangspunkt, um die herrliche Insellandschaft mit ihrer reichen Flora und Fauna zu erkunden. Ein gemütliches Ferienhaus in Toftum als Urlaubsdomizil sorgt dafür, dass Familien sich hier wohlfühlen können. Der Ort selbst ist bekannt, da sich hier die älteste und kleinste Schule Dänemarks befindet. Zudem lädt das Museum Nationalmuseet Kommandörgaard zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit ein.

Auf der Insel finden sich zahlreiche Restaurants und auch gute Einkaufsmöglichkeiten, sodass Güter des täglichen Bedarfs immer verfügbar sind. Aufgrund eines guten Wegenetzes auf der Insel lassen sich alle Orte bequem mit dem Fahrrad erreichen. Auch Wanderungen sind sehr beliebt, denn die naturbelassenen Plantagen sind eine traumhafte Urlaubskulisse, die Lust auf Aktivitäten unter freiem Himmel machen.

Die Hauptattraktion der Insel Römö sind ihre sagenhaft schönen Strände. Gut 5 km von Toftum entfernt lockt der Lakolk Strand mit seinen faszinierenden Ausmaßen. Der Strand erstreckt sich über 15 km und weißt zum Teil eine Breite von 6 km auf. Einen schönen Blick auf den Strand kann man von den hohen Dünen, die ihn umgeben, genießen.

Ebenfalls lohnenswert ist der Besuch am Sönderstrand, der sich im Süden befindet. Beide Strände laden zum Baden ein und auch sportliche Aktivitäten sind an beiden Stränden möglich. Besonders Petanque, Kitesurfing, Drachenfliegen, Reiten und Windsurfing werden auf Römö gerne betrieben. Wer seinen Tag am Strand verbringt, wird feststellen, dass Ebbe und Flut auf Römö deutlich zu erkennen sind, denn zweimal täglich ändert sich der Wasserstand rapide.

Kinder sind besonders von dem reichen Tierleben auf der idyllischen Insel fasziniert. Im nördlichen Teil der Insel Römö findet sich ein großes Vogelschutzgebiet, sodass sich hier zahlreiche Wattvögel tummeln. Zudem lassen sich auf Römö auch Seehunde aus der Nähe beobachten und in den Wäldern können Familien Rehe, Füchse und Hasen erspähen.

Doch auch familienfreundliche Attraktionen wie das Gokart Center in Skärbäk oder der Freizeitpark Römö Sommerland bei Österby finden sich auf der Insel und sorgen für Abwechslung. Lehrreich ist unter anderem der Besuch des Naturzentrum Tönnisgaard bei Tvismark oder der Besuch des Römö Mini Museums. Zudem locken auf der Insel zahlreiche Werkstätten von Kunsthandwerkern und so können Familien hier eine Kerzenzieherei oder eine Töpferwerkstatt besuchen.

Wer sich näher mit der Geschichte der Insel befassen möchte, der sollte das Skärbäk Heimatmuseum besuchen. In einem ehemaligen Kaufmannshof aus dem Jahre 1909 untergebracht, wird hier die Geschichte der Insel auf angenehme Weise beleuchtet und den Besuchern viel Hintergrundwissen vermittelt. Bei Touren auf Römö finden sich mehrere sehenswerte alte Höfe. Interessant ist natürlich auch immer ein Besuch in Havneby, dem Hauptort der Insel. Hier ist besonders der schöne Hafen einen Besuch wert, denn die Fischer bieten hier fangfrische Krabben und Fisch zum Kauf an.