Teilen
Zentral auf der Insel Fanö gelegen präsentiert sich Rindby als idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren. Eine wundervolle Naturlandschaft, exzellente Strände und authentische Orte laden zu Ausflügen und Outdooraktivitäten ein. Zudem locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf der idyllischen Insel.

Rindby – Urlaub im Zentrum der malerischen Insel Fanö

Rindby steht für Ruhe und Gemütlichkeit und bietet alles, was für einen gelungenen Urlaub von Nöten ist. Der Strand von Rindby ist als familienfreundlich bekannt. Mit einer faszinierenden Breite begeistert der flachabfallende Sandstrand seine Besucher. Hier findet sich nicht nur immer ein ruhiges Plätzchen zum Lesen, sondern auch ausreichend Raum zum Spielen. Entsprechend populär ist der Strand und dennoch wirkt er aufgrund seiner Größe nie überlaufen. Direkt auf den Strand folgt die faszinierende Dünenlandschaft der Insel. Sowohl der Strand als auch die Dünen laden zu langen Spaziergängen ein und wer hier auf Muschelsuche geht, findet mit etwas Glück auch Bernstein.

Wer gerne sportlich unterwegs ist, der kann vor der Küste Surfen oder auf dem örtlichen Golfplatz an seinem Handicap arbeiten. Doch Rindby ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren. Räder können direkt vor Ort angemietet werden, sodass einer ausgedehnten Familienradtour nichts im Wege steht. Um all die Vorzüge der Insel genießen zu können empfiehlt sich die Anmietung von einem Ferienhaus in Rindby, denn hier liegt eines der schönsten Ferienhausgebiete Dänemarks.

Die naturschöne Landschaft der Insel Fanö zeigt sich zum größten Teil unberührt und so ist jeder Tour auf der Insel ein herrliches Erlebnis. Es lohnt sich die Ruhe der Natur zu genießen und bei Ausflügen auch das eine oder andere Picknick mit einzuplanen, denn auf der Insel finden sich viele schöne Plätze die zum Verweilen einladen. Besonders empfehlenswert ist ein Ausflug zur Fanö Klitplantage einem zauberhaften Waldgebiet. Direkt in der Plantage findet sich ein schöner Waldspielplatz, der nicht nur Kinder zum Spielen animiert, sondern auch in den Erwachsenen das Kind zum Vorschein bringt.

Doch auch Aktivitäten wie ein Ausritt entlang der Küste oder ein Besuch im Erlebnisbad in Fanö Bad sind jederzeit möglich. Grundsätzlich überzeugt die zauberhafte Insel mit einer reichhaltigen Flora und Fauna und so reicht die Artenvielfalt vom Rotwild im Waldgebiet bis zu den Seehunden, die sich vor der Küste auf den Sandbänken tummeln. Auch Vogelkundler kommen auf Fanö auf ihre Kosten, denn gerade im Küstenbereich und auf den Sandbänken wird deutlich, dass sich hier unzählige Vogelarten wohlfühlen.

Dank der Schönheit der Insel haben sich auf dem Inselgebiet auch zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker angesiedelt und unterhalten hier ihre Werkstätten und Ateliers. So mancher Kunsthandwerker lässt sich auch gerne über die Schulter schauen. Ein Erlebnis ist zum Beispiel die Kerzenherstellung in Rindby. Nicht nur für Kinder interessant ist ein Besuch in den Bernsteinschleifereien in Nordby bzw. Sönderho. In beiden Werkstätten dürfen Besucher den Meistern ihres Fachs bei der Arbeit zu sehen und sich von den fertigen Stücken verzaubern lassen.

Wer in die Geschichte der Insel eintauchen möchte, sollte in jedem Fall Sönderho besuchen, denn der Fischerort präsentiert sich besonders authentisch. Hier finden sich denkmalgeschützte Häuser und das Hannes Hus kann komplett besichtigt werden.