Teilen
Friedlich liegt das einstige Fischerdorf Nymindegab eingebettet in die prachtvolle Natur Westjütlands. Einmalige Naturgebiete lassen rund um den Ort Lust auf Outdooraktivitäten aufkommen. Familienfreundliche Sehenswürdigkeiten und traumhafte Strände sorgen für einen unvergesslichen Familienurlaub.

Nymindegab – Familienurlaub im ehemaligen Fischerdorf

Das heutige Ferienparadies Nymindegab war einst ein kleines Fischerdorf und zeichnet sich durch seine Lage zwischen Meer und Fjord aus. Rund um den Ort wirkt die Natur wildromantisch mit hohen Dünen, weißen Sandflächen großen Heide- und Waldgebieten. Entsprechen interessant ist Nymindegab als Urlaubsort für naturliebende Familien, die den Zauber Westjütlands genießen möchten.

Empfehlenswert ist es ein Ferienhaus in Nymindegab anzumieten, denn es geht nach erlebnisreichen Tagen unter freiem Himmel nichts über einen gemütlichen Rückzugsort. Vor Ort gibt es Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, sodass Waren des täglichen Bedarfs mühelos erstanden werden können. Wer einen Einkaufsbummel und städtische Atmosphäre genießen möchte, kann Skjern oder Varde besuchen, die beide ungefähr 30 km vom Ferienort Nymindegab entfernt sind.

Ein Aufenthalt in Nymindegab sollte immer mit dem einen oder anderen Strandbesuch einhergehen, denn der breite und herrlich weiße Sandstrand ist ein wahres Naturparadies und lädt sowohl zu Spaziergängen als auch zum Baden, Spielen und Entspannen ein. Umgeben von wundervollen hohen Dünen ist der Strand auch geschützt und man kann von den Dünen aus einen sagenhaften Blick aufs Meer genießen. Gerade in den Morgen- und Abendstunden lohnt sich ein Spaziergang auch aufgrund der sich wechselnden Lichtverhältnisse.

Ebenso reizvoll ist es am Ringköbing Fjord. Da das Wasser am Fjord seichter ist, nutzen besonders Familien mit kleinen Kindern den Fjord gerne zum Baden. Bekannt ist der Ringköbing Fjord allerdings als Paradies für Surfer und so finden sich am Fjord auch zwei Tauchzentren.

Abseits der Strände präsentiert sich die Natur sehr abwechslungsreich und zahlreiche Wander- und Fahrradwege erleichtern Erkundungstouren. Gerne besucht wird die schmale Landzunge Holmsland Klint mit ihrem Naturpfad, doch auch die Blaabjerg-Nymindegab Klitplantage ist ein Paradies für Naturliebhaber. Mit der BlaaBjerg Düne findet sich hier die höchste Düne Dänemarks und die Plantage ist die größte Plantage des Landes.

Ein einzigartiges Erlebnis ist auch der Besuch des Vogelreservats Tipperne. Hier tummeln sich zahlreiche Vogelarten und viele Zugvögel nutzen das Gebiet für eine Rast. Wer möchte, kann auch Reitausflüge entlang unternehmen oder auf einem der Golfplätze der Region am persönlichen Handicap arbeiten.

Während eines Aufenthalts in Nymindegab sollten Familien unbedingt die einstige Rettungsstation des Ortes besuchen. In ihren Räumen ist seit geraumer Zeit ein Museum zum Thema Schifffahrtsgeschichte untergebracht. Doch auch ein Bummel durch den alten Ortskern von Nymindegab ist lohnenswert, denn hier lassen sich zauberhafte kleine Fischerhäuser bewundern. Empfehlenswert ist aber auch ein Besuch im Museum Egnsmuseet, welches die Lebensbedingungen in der Region über mehrere Jahrhunderte hinweg beleuchtet.

Geschichtsinteressierte sollte sich aber auch einen Besuch in Bork Vikingehavn gönnen, denn hier werden nicht nur Wikingerschiffe ausgestellt, sondern auch rekonstruierte Wikingerhäuser können besucht werden. Maritimes Flair lässt sich in Hvide Sande genießen. Der schöne große Fischereihafen ist ein lebendiger Ort und sehr traditionell. Wenn hier die Fischer von ihren Touren zurückkehren, finden die bekannten Fischauktionen statt, sodass Einkäufe getätigt werden können.