Teilen
Der lebhafte Hauptort der idyllischen Insel Römö lädt zu einem naturnahen und aktiven Familienurlaub geradezu ein. Havneby bietet neben einem sensationellen Hafen auch sehr viel städtischen Komfort. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der malerischen Insel Römö sind von Havneby aus gut zu erreichen.

Havneby – Ferien im größten Ort der Insel Römö ins Wattenmeer

Havneby liegt auf der naturschönen dänischen Insel Römö in Westjütland. Als Hauptort der Insel bietet Havneby eine perfekte Infrastruktur mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und einer großen Auswahl an Restaurants. Der sensationelle Hafen des Ortes sorgt für maritimes Flair. Während es im Jachthafen einige Schmuckstücke zu bestaunen gibt, herrscht im Fischereihafen reges Treiben, denn bis heute wird von den Fischern von Havneby der Fisch- und Krabbenfang betrieben. So können Besucher des Hafengebiets hier auch fangfrischen Fisch direkt bei den Fischern erstehen. Auch in den Restaurants empfiehlt es sich, einmal eines der legendären Krabbengerichte zu kosten.

Als Urlaubsdomizil bietet sich ein Ferienhaus in Havneby geradezu an, denn hier ist es kein Problem, seine Einkäufe zu erledigen, ein Eis essen zu gehen oder ein gutes Restaurant zu finden. Doch auch die herrliche Natur der Insel kann problemlos erkundet werden, denn Havneby ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren. Dank eines verzweigten Wegenetzes lässt sich das Inselgebiet auch abseits der Küste auf sehr angenehme Art erkunden und bei der Tourenplanung können problemlos Besuche bei den Sehenswürdigkeiten der Insel eingeplant werden.

Atemberaubend schön ist der breite Sandstrand der Insel Römö. Der Lakolk Strand ist an seiner breitesten Stelle an die 6 km breit und von einer hohen Dünenkette vom Hinterland getrennt. Wer von den Dünen auf den auf den Sandstrand bleickt, der wird vom ersten Moment an begeistert sein. Aufgrund der großen Fläche, die der Lakolk einnimmt, ist hier immer ausreichend Platz vorhanden und es kann gespielt werden, Sport betrieben werden oder ein Spaziergang unternommen werden ohne andere Strandbesucher zu stören.

Besonders interessant ist es Ebbe und Flut hier zu beobachten, denn auf Römö sind die Gezeiten sehr markant. Zwar kann ein Teilstück des Strandes mit dem Auto befahren werden, doch es empfiehlt sich dieses nicht zu nah am Wasser zu parken, da sich die Uferlinie bei Flut deutlich ändert. Besonders beliebt ist es am Strand Drachen steigen zu lassen, was Kindern große Freude bereitet. Beliebt ist auch das im September stattfindende Drachenfestival.

Alternativ lockt auch der Sönderstrand. Dieser zeichnet sich durch seine kleinen Buchten und sein eher seichtes Wasser aus. Neben Familien, die den Strand zum Sonnen und Baden nutzen, trifft man hier auch sehr viele Sportler an. Besonders Windsurfer, Strandsegler und Kitebuggyfahrer finden hier optimale Bedingungen vor.

Familien sollten sich auch Zeit nehmen, den Legeland- und Labyrinthpark in Havneby zu besuchen. Zudem gibt es in Havneby die Möglichkeit Minigolf, Boccia und Krocket zu spielen. Sehr familienfreundlich ist auch der Römö Play & Horsepark, der mit zahlreichen Fahrgeschäften und Attraktionen aufwartet und Spaß für die ganze Familie garantiert. Museen wie das Vogelmuseum, das Römö Mini Museum und die Rettungsstation locken hier genauso wie sehenswerte Ausflugsziele wie die herrliche Naturlandschaft mit ihren Heide- und Waldflächen.