Teilen
Dänemark ist für seine langen Strände mit unzähligen Ferienhäuser bekannt und beliebt. Häuser aller Kategorien finden Sie nicht nur in den Dünen an der Nordseeküste sondern im ganzen Land. Fünen ist mit der Heimat von H. C. Andersen und dem märchenhaften Schloss Egeskov mehr als eine Reise wert.

Bogense – kleine Stadt mit großem Hafen und vielen Urlaubern

Bogense trägt nicht zu Unrecht den Namen „gemütlichste Stadt von Dänemark“. Mit knapp 4000 Einwohnern ist Bogense eine Kleinstadt, hat aber einen großen Yachthafen und alle Geschäfte, die eine Familie für einen entspannten Einkaufsbummel braucht, vom Bekleidungsgeschäft für den Vater über das Handarbeitsgeschäft für die Mutter bis zum Spielwarengeschäft für die Kinder. Bummeln Sie am Donnerstag Vormittag über den Markt mit Obst, Gemüse, Bastelarbeiten, Käse und vielen anderen schönen Sachen.

Nicht nur Kinder kennen und lieben die Märchen von Hans Christian Andersen, dessen Geburtshaus Sie in Odense besuchen können. Ebenfalls in Odense befindet sich das Fynske Landsby. Das fünische Dorf zeigt, wie hier das Leben im 19. Jahrhundert mit vielen Tieren auf diversen Bauernhöfen, einer Schule und einem typisch dänischen Kro (Landgasthaus). Am Samstag oder Sonntag empfiehlt sich ein Besuch von Odins Odense, um dort mehr über das Leben in der Eisen- und Wikingerzeit zu erfahren.

Schloss Egeskov (auf Deutsch: Eichenwald) ist ein Erlebnis für die ganze Familie, auch wenn die Interessen der Familienmitglieder sehr unterschiedlich sind. Kaum ein anderes Museum ist so vielseitig wie das Wasserschloss auf Fünen. Es gibt einen Skulpturenpark, dessen Skulpturen sogar gekauft werden können, einen Schlosspark aus dem 17. Jahrhundert, der zu den schönsten der Welt gehört,einen Spielwald, eine 100 Meter lange Tree-Top-Walking-Strecke in 10 bis 15 Metern Höhe, ein Labyrinth und Opas Spielplatz. Planen Sie aber nicht zu wenig Zeit für einen Besuch auf Schloss Egeskov ein, denn es warten noch einige Ausstellungen auf Sie. Sehen Sie sich die Mode-Ausstellung an, das Kaufmannsmuseum, das Falck-Museum oder die tolle Oldtimer-Sammlung.

Im Zoo von Odense können Sie einen Tag als Tierpfleger erleben oder die Giraffen füttern. Im Ozeanium sind die tauchenden Pinguinen und die schwimmenden Seekühen fast zum Greifen nahe. Wenn Ihnen die über 2000 Tiere in diesem Zoo noch nicht reichen, dann besuchen Sie den Vogelzoo in Tommerup oder den Reptilienzoo in Vissenbjerg. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie ist auch ein Besuch im Fjord&Bælt, einem Forschungscenter, das Ihnen Wissen über die geheimnisvolle Welt unter der Meeresoberfläche vermittelt.

Auch Sportler können sich auf Fünen, speziell rund um Bogense nach Lust und Laune austoben: Tauchen am Lillebælt (kleinen Belt), Schwimmen im Meerbad von Bogense, Angeln, Wandern oder Fahrradtouren mit der ganzen Familie. Hier bieten sich vor allem die Kleeblatt-Routen an. Die Touren sind zwischen 2,3 und 15,8 km lang. So lernen Sie Bogense und die landschaftlich reizvolle Umgebung zu Fuß oder auf dem Rad von seiner schönsten Seite kennen.