Teilen
Asserbo begeistert durch seine idyllische und dennoch stadtnahe Lage. Interessante Ausflugziele begeistern Familien, die in dem ruhigen Ort ihren Urlaub genießen. Die atemberaubend schöne Küstenlandschaft lädt zu Outdooraktivitäten ein, während der traumhafte Strand Wassersportler lockt.

Asserbo – idyllisches Urlaubsziel im Norden Seeland

An Seelands Nordküste gelegen präsentiert sich Asserbo als ruhiger und charmanter Urlaubsort. Unweit von Frederiksvark und Hundested gelegen ist der Ort ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Erkundungstouren. Das Gebiet rund um Asserbo lädt zu langen Wanderungen ein und auch Familienradtouren sind in der Region sehr beliebt. Entlang der Küste finden sich auch sehr viele schöne Stellen, die dazu einladen den Blick aufs Meer zu genießen und es sich einfach gut gehen zu lassen.

Um möglichst flexibel zu sein lohnt es sich, auf ein Ferienhaus in Asserbo zu setzen. Im Ort selbst lassen sich kleine Einkäufe tätigen. Für größere Einkäufe oder einen Restaurantbesuch empfiehlt sich unter anderem ein Besuch in Frederikssund.

Der weiße Strand von Asserbo ist ein wahres Juwel. Von Dünen umgeben zählt der eher unbekannte Strand zu den idyllischsten Sandstränden an der Küste Seelands. Sanfte Wellen und der Naturstrand sorgen dafür, dass der Strand als besonders familienfreundlich bezeichnet werden kann. Selbst in der Hauptsaison ist der Strand nicht überlaufen und so lassen sich hier unbeschwerte Stunden mit der Familie verbringen. Ganz in der Nähe findet sich auch der Strand von Liseleje, der zu den schönsten Sandstränden der Region zählt. Als besonders familienfreundlich bekannt ist der Strand einen Besuch wert, denn hier finden sich auch rund um den Strand einige kleine Geschäfte, sodass hier die nächste Erfrischung nie weit entfernt ist.

Sehr sehenswert ist auch die Schlossruine von Asserbo. Das Schloss aus dem 12. Jahrhundert wurde einst für die Mönche des Karthäuserordens erbaut und diente ab 1560 vom dänischen König genutzt. Nach seiner Versandung ließ König Frederik VII das Schloss ab 1849 wieder freilegen, wobei die Arbeiten erst durch das Nationalmuseum im Jahr 1972 beendet werden konnten.

Ein weiteres interessantes Ausflugsziel liegt nördlich der Kleinstadt Fredericksvark, welche gute Einkaufsmöglichkeiten bietet. Die Dolmen Carlsstenen lassen sich auf der Jungsteinzeit datieren und sind teil eines Rundhügels. Bekannt sind die Dolmen von Carlsstenen, da sie einst die 5-Kronen-Note zierten.

Ebenfalls sehr sehenswert ist das Pulvermühlen-Museum. Das Freilichtmuseum besteht aus Gebäuden und Maschinen aus dem 18. Jahrhundert und begeistert zudem durch seine Lage in reizvoller Landschaft. Bei Hundested hingegen lockt nicht nur der Strand, sondern auch die Erlebnissplattform vor der Küste. Ein weiteres Highlight ist die Sandskulpturenausstellung von Hundested, in der die Sandskulpturen des jährlichen Festivals besichtigt werden können. Kinder, die sich austoben möchten, sind in der Regel vom Havtyren Naturspielplatz begeistert. Hier lässt sich ein herrlicher Tag in der Natur verbringen und auch zum Picknicken bietet das Gelände schöne Plätze.

Ebenso interessant ist ein Besuch im Wikingerdorf von Frederikssund. Auf dem Gelände finden auch jährliche die Wikingerspiele statt. Doch auch die Siedlung selbst begeistert Besucher jedes Alters.